Fenster streichen

Tipps und Anleitungen rund um die Fensterrenovierung

Streichen von Dickschichtlasuren

Holz, das längere Zeit der Witterung ausgesetzt ist, wird spröde, rissig und bildet eine unansehnliche Patina. Daher ist es wichtig, Türen, Fenster, Bänke, Zäune aus Holz mit einer wirksamen Dickschichtlasur vor Witterungseinflüssen zu schützen. Das Holz wird unempfindlicher gegenüber Feuchtigkeit und Sonneneinstrahlung, so dass sich die Haltbarkeit erhöht. Außerdem kann man das Holz mit einer Dickschichtlasur farblich aufwerten. Welche Dickschichtlasuren eignen sich für das Streichen von Holzfenstern und Holztüren am besten? Im Folgenden sollen zwei hochwertige Produkte von Remmers vorgestellt werden. Außerdem soll erläutert werden, wie man die Dickschichtlasur richtig auf den Untergrund aufträgt.

Remmers Compact Lasur PU

Die Remmers Compact Lasur PU eignet sich zum Streichen von begrenzt maßhaltigen Holzbauteilen wie Profilholz, Fenster und Fensterläden sowie für die Beschichtung von Laub- und Nadelhölzern im Innen- und Außenbereich. Remmers Compact Lasur PU ist elastisch und wasserdampfdurchlässig. Die wasserbasierte Dispersionslacklasur macht Holzoberflächen UV-beständig und Verhindert das Vergilben. Für eine ideale Verarbeitung der Remmers Compact Lasur PU sollte der Untergrund schmutz-, staub-, wachs- und fettfrei sein. Außerdem ist eine möglichst geringe Holzfeuchtigkeit zu empfehlen. Vor dem Auftragen der Compact Lasur ist im Freien befindliches Holz mit einem geeigneten Holzschutzmittel vorzubehandeln. Die Grundierung sollte mit einem leichten Zwischenschliff aufgeraut werden, damit dann die Compact Lasur optimalen Halt findet. Je nach Beschaffenheit des Holzes genügen zwei bis drei Anstriche. Auch zum Renovieren von Holztüren, -fenstern und –möbeln ist die Compact Lasur bestens geeignet. Dafür sollten allerdings bestehende Anstriche leicht abgeschliffen werden. Die Remmers Compact Lasur bietet bei richtiger Verarbeitung einen langfristigen Schutz für Holzoberflächen im Innen- und Außenbereich.

Remmers Fenster & Türenlasur

Remmer Fenster & Türenlasur
Wer Holzbauteile, Fensterläden, Holzverkleidungen, Wintergärten, Fenster oder Türen streichen im Innen- und Außenbereich streichen möchte, kann zu Remmers Fenster & Türenlasur greifen. Diese Lasur eignet sich auch ausgezeichnet für Schluss- und Zwischenanstriche von Laub- und Nadelhölzern sowie zur Aufarbeitung besehender Lasuranstriche. Remmers Fenster & Türenlasur ist wirkt feuchtigkeitsregulierend, ist wasserabweisend und macht das Holz UV-beständig. Auf vorbehandelten und angeschliffenen Flächen ist die Lasur leicht zu verarbeiten. Ihre Trockenzeit beträgt zwei Stunden, nach sechs Stunden ist sie grifffest. Schon nach 12 Stunden ist Remmers Fenster & Türenlasur überstreichbar. Bei der Verarbeitung sollte beachtet werden, dass hohe Luftfeuchtigkeit und niedrige Temperaturen die Trocknung verzögern.

Dickschichtlasuren richtig auftragen

Bei der Verarbeitung von Dickschichtlasuren, wie Remmers Compact Lasur PU und der Fenster & Türenlasur, gibt es einige Vorbereitungen und Schutzmaßnahmen zu beachten. Als erstes muss das zu streichende Holz gründlich gereinigt werden. Es muss frei von Staub, Schmutz, Schimmel, Fett, Harz oder Wachs sein. Anschließend verwendet man feinkörniges Schleifpapier, um das Holz anzuschleifen. Dabei ist insbesondere die Patina zu entfernen. Den Schleifstaub beseitigt man mit einem Handfeger. Bei Türen und Fenstern sollte man vor dem Streichen die Scheiben abkleben. Möchte man die Dispersionslasur

Dickschichlasur Farbtöne

im Außenbereich verwenden, ist es empfehlenswert, zuerst das Holz mit einem Holzschutzmittel zu behandeln. Für das Auftragen der Dickschichtlasur selbst sollte man möglichst einen Lasurpinsel verwenden. Mit ihm lässt sich die Lasur besonders gleichmäßig auftragen. Wichtig ist, immer in Richtung der Maserung zu streichen, damit die Holzstruktur gut zur Geltung kommt und natürlich wirkt. Je nach Verarbeitungshinweisen und dem Zustand des Holzes, sind, jeweils nach einer Trocknungszeit, zwei bis drei Schichten Dickschichtlasur aufzutragen. Beim Arbeiten mit Dickschichtlasur ist auf gute Durchlüftung zu achten. Außerdem sollte bei extrem niedrigen oder sehr hohen Temperaturen sowie bei zu hoher Luftfeuchtigkeit nicht gestrichen werden. Hierzu sind die Sicherheitshinweise auf Dickschichtlasurprodukten wie Remmers Compact Lasur PU und Fenster & Türenlasur zu beachten.

Anleitungen

Weitere Infos

Ein wirksamer Wetterschutz für Holzfenster ist ein Flügelabdeckprofil.

Möglichkeiten der Fensterverkleidung

Eine Liste mit Herstellern von Fensterfarbe.

Holzlasur Unterschiede

Tipps zum Fenster abdichten

Richtig heizen und lüften = sparen

Unser Tipp

Flügelabdeckprofil für Holzfenster
Flügelabdeckprofil leicht zum nachrüsten
Flügelup Nachrüstprofil

Empfehlungen

Infos zu Fenster bei Wikipedia

Weitere Infos zum Thema Fenster ABC

© Copyright 2017 fenster-streichen.de Impressum
Clicky Web Analytics